Anfrage Batteriesystem
Anfrage Solaranlage
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

SolarLog 2000 PM, Solarlog 2000 GPRS und Solar-log 2000 Wifi zur Anlagenüberwachung

Der Solarlog 2000 findet seinen Platz bei der Überwachung und Steuerung von Großanlagen und Solarkraftwerken.

Das neue leistungsstarke Spitzenmodell kann eine maximale Anlagengröße von 2000 kWp und bis zu 100 Wechselrichter überwachen. Dank der Master-Slave Technik lassen sich in Summe 10 Solarlog 2000 zu einer Gesamtanlage koppeln und so die mögliche Anlagengröße noch deutlich erweitern.

Erweiterte Schnittstellen

Eine zusätzliche RS485/422 Schnittstelle, damit sind es insgesamt drei, verhilft dem SolarLog 2000 zu großer Anschlussflexibilität. Das bedeutet, es können problemlos Wechselrichter von bis zu drei unterschiedlichen Herstellern, String Combiner Boxen und Stromzähler oder Sensoren angeschlossen werden.

Dazu liefert das Topmodell alle Neuerungen der kleineren Serien wie TFT-Farb-Touchscreen, LCD-Statusdisplay und zusätzliche Anschlüsse wie CAN-Bus und Alarmkontakt.

Einspeisemanagement

Alle Funktionen des erweiterten Einspeisemanagements, welches in Deutschland ab einer Anlagengröße von 100 kWp gefordert ist - wie PM+, Anbindung an Fernwirktechnik und Utility-Meter - stehen beim Solarlog 2000 selbstverständlich zur Verfügung.

 

Der Solarlog 2000 findet seinen Platz bei der Überwachung und Steuerung von Großanlagen und Solarkraftwerken. Das neue leistungsstarke Spitzenmodell kann eine maximale Anlagengröße von 2000 kWp... mehr erfahren »
Fenster schließen
SolarLog 2000 PM, Solarlog 2000 GPRS und Solar-log 2000 Wifi zur Anlagenüberwachung

Der Solarlog 2000 findet seinen Platz bei der Überwachung und Steuerung von Großanlagen und Solarkraftwerken.

Das neue leistungsstarke Spitzenmodell kann eine maximale Anlagengröße von 2000 kWp und bis zu 100 Wechselrichter überwachen. Dank der Master-Slave Technik lassen sich in Summe 10 Solarlog 2000 zu einer Gesamtanlage koppeln und so die mögliche Anlagengröße noch deutlich erweitern.

Erweiterte Schnittstellen

Eine zusätzliche RS485/422 Schnittstelle, damit sind es insgesamt drei, verhilft dem SolarLog 2000 zu großer Anschlussflexibilität. Das bedeutet, es können problemlos Wechselrichter von bis zu drei unterschiedlichen Herstellern, String Combiner Boxen und Stromzähler oder Sensoren angeschlossen werden.

Dazu liefert das Topmodell alle Neuerungen der kleineren Serien wie TFT-Farb-Touchscreen, LCD-Statusdisplay und zusätzliche Anschlüsse wie CAN-Bus und Alarmkontakt.

Einspeisemanagement

Alle Funktionen des erweiterten Einspeisemanagements, welches in Deutschland ab einer Anlagengröße von 100 kWp gefordert ist - wie PM+, Anbindung an Fernwirktechnik und Utility-Meter - stehen beim Solarlog 2000 selbstverständlich zur Verfügung.

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen